Blog

Mehr Glück im Alltag

Mehr Glück im Alltag

Sharing is caring!

Hand auf’s Herz: Führst du ein rundum glückliches Leben? Die Definition von einem erfüllten, glücklichen Leben mag für jeden Menschen individuell anders ausfallen, aber für die Mehrzahl beinhaltet sie Wohlstand, Erfolg, Gesundheit und positive Beziehungen zu anderen. Möglicherweise in einer anderen Reihenfolge, eventuell mit zusätzlichen Aspekten wie “spirituelle Erfüllung” und “brave Kinder”. 

Je nachdem, in welcher Lebensphase wir uns befinden, werden die Prioritäten anders gelagert sein. Nichtsdestotrotz sind alle diese Aspekte Bausteine eines glücklichen Lebens, das zumindest in unserer Vorstellung schon existiert. 

Um dieses “perfekte Leben” zu erreichen definieren wir Ziele oder Meilensteine auf dem Weg dorthin, investieren Zeit, Geld, Blut, Schweiß und Tränen (manchmal alles auf einmal) und schielen zwischendurch auf andere, denen scheinbar alles mühelos gelingt. Der Volksmund sagt dann lapidar: “Die haben halt Glück gehabt”. 

Was wäre, wenn du auch Glück hättest? 

Ich nehme an, dass du dich dafür interessierst, den einen oder anderen Bereich in deinem Leben zu optimieren auf deinem persönlichen Weg zu Erfüllung und Zufriedenheit – sonst würdest du diesen Artikel wohl jetzt nicht lesen. Du hast vermutlich schon einiges ausprobiert, allerdings nicht immer die gewünschten Ergebnisse erhalten.

Warum hat’s bisher nicht geklappt?

Meiner Erfahrung nach spielen drei Faktoren bei der Erreichung von Zielen eine wesentliche Rolle. 

  • Die äußeren Umstände, 
  • die Umgebung und 
  • die Entscheidungen der handelnden Personen. 

Die äußeren Umstände bei einer Situation, das ist z.B. der “Markt” (wenn’s um Dein Business geht), oder ganz banal das Wetter, aber auch unsere Familie, in die wir hinein geboren wurden. Es ist auch die politische Lage im Land. Kurz: Es sind Faktoren, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, die uns aber bei der Erreichung unseres Zieles beeinflussen. 

Die Umgebung beschreibt die räumliche Lebensumgebung, die uns formt und prägt. Dein Haus, deine Wohnung, das Büro, in dem du arbeitet, der Stuhl auf dem du (mehr oder weniger bequem) sitzt. Die Möbel, die du selbst ausgesucht hast oder von jemandem übernehmen musstest. Die Bilder an Deinen Wänden, die nur dort hängen, weil die Schwiegermutter sie gemalt hat. Oder weil sie teuer sind – und so weiter.

Der dritte wesentliche Faktor bei der Erreichung unserer Ziele sind die Entscheidungen, die wir treffen. Der – oft unberechenbare – Faktor “Mensch”. Der Mensch und sein freier Wille, mit dem er Entscheidungen trifft. Unsere Talente und Fähigkeiten, aber auch die gesammelten Lebenserfahrungen beeinflussen uns maßgeblich in unserem Tun und Denken.

An welcher Schraube können wir nun drehen, für mehr Glück im Alltag? 

Ah, gut, dass Du fragst. 
Dir ist vermutlich längst klar, dass die „äußeren Umstände“ so genannt werden, weil sie außerhalb deines Einflussbereichs liegen. Andere Menschen dazu zu bewegen, sich in deinem Sinne zu verhalten ist auch recht schwierig – ich spreche da aus leidvoller Erfahrung. 

Aber die räumliche Umgebung, in der wir uns aktuell befinden, die können wir verhältnismäßig leicht verändern. Und zu unserem Vorteil nutzen und selbst bessere Entscheidungen treffen. Die Umgebung hat mehr Einfluss auf dich als du vielleicht denkst.

Darum geht’s bei meiner Arbeit und in diesem Blog:

Ich zeige dir, wie du deine Räume, dein Büro, dein Haus dafür nutzen kannst, deine ganz persönlichen Lebensziele zu erreichen. Wie sie dich auf dem Weg zu deinem perfekten erfüllten Leben unterstützen können, statt zu bremsen. Oder – wenn du noch ganz am Anfang bist – dann helfe ich dir, dich aus deinem Hamsterrad zu befreien und zeige dir konkrete Perspektiven auf. Perspektiven zu mehr Glück im Alltag!

Das Tool, das ich dafür benutze, heißt Feng Shui! 

Feng Shui konzentriert sich im wesentlichen auf 4 verschiedene Faktoren: 

  • die äußere Umgebung des Hauses, 
  • das Gebäude an sich, 
  • die dort lebenden / arbeitenden Personen und
  • den Aspekt Zeit! 

Feng Shui ist ein ganzheitliches Prinzip, mit dessen Hilfe man Verbesserungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen erzielen kann.
Daher bitte ich meine Klienten zu Beginn unserer Zusammenarbeit immer darum, dass sie ihre Ziele definieren. Gern helfe ich dir auch dabei. Ich lokalisiere die positiven Bereiche im Haus oder der Wohnung meiner Kunden, also die Bereiche mit der aktuell guten Energie (Qi) und zeige ihnen, wie sie das Qi aktivieren und nutzen können. 

Fertig.
Das war’s. 

Noch ein Tipp:

Wenn du gerade auf der Suche nach einem neuen Zuhause bist, dann empfehle ich dir dringend: Lade dir meine kostenlose Checkliste für gutes Feng Shui bei Immobilien hier herunter! So kannst du dir manches Problem sparen und lebst von Anfang an deutlich glücklicher in der neuen Wohnung! Dazu habe ich auch noch einen längeren Artikel geschrieben, den du hier lesen kannst (klick).

Im Grunde ist Feng Shui total simpel: die Worte “Feng” (=Wind) und Shui (=Wasser) sagen bereits alles aus: Qi bewegt sich mit dem Wind und wird sichtbar im Wasser, bzw. kann sich dort sammeln. 

Was nicht heißt, dass jeder Raum einen Ventilator und einen Zimmerbrunnen benötigt! 

Im Gegenteil: 

Es bedeutet schlicht und einfach: die Energie bewegt und verändert sich abhängig von diversen Faktoren: u.a. Zeit, Räume, Hindernissen (aka Möbel / Dekorationsartikel / Unordnung) und wird erst dann sichtbar, wenn sie verwendet wird. 

Feng Shui ist nicht einfach Aufräumen, es ist Energie aktivieren und anwenden

Energie ist immer vorhanden – wir haben nur verlernt sie zu erkennen, zu aktivieren und zur Erreichung unserer Ziele einzusetzen. 

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du für dich mehr Glück im Alltag erleben kannst?
Schreib’ mir, ich freue mich auf dich!

E-Mails auf auf dem Handy
Klicke einfach auf das Bild und Du gelangst zum Kontaktformular.


Kommentar verfassen