Feng Shui im Büro – 2. Unterstützung vom Chef

Unterstützung im Büro

Klar, die volle Unterstützung vom Chef, die hätte jeder gern. Das ist wie “Segeln mit Rückenwind” oder “Fliegen in der First Class” – einfach zurücklehnen und genießen. Wenn das Leben doch so einfach wäre …

Für mehr “Unterstützung vom Chef”, bzw. Rückenwind und Sicherheit gibt es im Feng Shui die Empfehlung:

“Sie sollten eine Schildkröte im Rücken haben.”

Im Ernst? Das geht ja schon gut los mit diesem Feng Shui … Stellen Sie sich vor, wie Ihre Kollegen Sie anstarren würden, wenn Sie einen Schuhkarton mit einer Schildkröte mit ins Büro bringen würden.
Ok, jetzt mal im Ernst:

Die ominöse Schildkröte

So wie die Schildkröte ihren Körper mit ihrem Panzer schützt, so sollten wir uns auch schützen. Wovor? Vor Ablenkung, energieraubenden Kollegen, Neid und Missgunst, Neugier usw.
Wenn Sie an Ihrem Schreibtisch sitzen, sollte insbesondere Ihr Rücken geschützt sein, d.h. idealerweise durch eine feste Wand hinter Ihnen! Wenn Ihr Büro nicht gerade im Erdgeschoß liegt funktioniert auch ein Fenster. Falls Sie in einem Großraumbüro sitzen müssen wäre es auch möglich, eine solche “Wand” durch hohe Schränke zu konstruieren.

Wichtig ist vor allem, dass hinter Ihnen keine Bewegung ist, also weder eine sich öffnende und schließende Tür, noch eine Art Laufweg, auf dem die Kollegen zur Toilette oder Kaffeeküche unterwegs sind.
Hinter Ihnen sollte Ruhe sein!

Stellen Sie sich vor, die Bürotür öffnet und schließt sich die ganze Zeit hinter Ihnen, wie können Sie sich da auf die Arbeit konzentrieren? Oder ein unfreundlicher, missgünstiger Kollege sitzt in Ihrem Rücken … würden Sie sich da nicht auch verfolgt fühlen? Es fühlt sich so viel besser an, eine feste Wand hinter dem Stuhl zu haben.
Gleiches gilt auch zu Hause in ihrem Home Office: hier sollten Sie auch keine Tür im Rücken haben, es denn besteht immer diese Unsicherheit, jetzt könnte ja theoretisch jemand herein kommen.

Warum so seltsame Ausdrücke?

Vermutlich ist ein Grund dafür, dass Feng Shui von einigen Menschen belächelt wird, die merkwürdigen Sprache, bzw. die seltsamen Begriffe und Empfehlungen. Die chinesische Sprache benutzt eben keine Buchstaben, sondern Schriftzeichen und dahinter verbergen sich Bilder. Bilder, wie beispielsweise diese Schildkröte, um bestimmte Umstände zu erklären. Übersetzt in unsere moderne Sprache könnten wir über Schutz, Sicherheit, Abgrenzung und auch Unterstützung sprechen. 
Wir kennen den Ausdruck “jemandem den Rücken frei halten”, genau das will das Bild “Schildkröte” sagen: der Rücken ist frei, ich kann mich ganz auf “vorne” konzentrieren und ruhig und entspannt arbeiten.

Noch ein Feng-Shui-Tipp:

Wenn Sie hinter Ihrem Schreibtisch ein großes Bild eines Bergs an die Wand hängen, wird die Stabilität Ihres geschützten “Rückens” für Ihr Unterbewusstsein noch erhöht. Der Berg symbolisiert Sicherheit, Ihr Unterbewusstsein fühlt sich wohl, Sie schauen entspannt nach vorn.

Ein Bücherregal oder Schrank mit Ihren wichtigen Unterlagen oder Fachliteratur hinter oder links neben Ihnen wird Ihnen zusätzlich ein Gefühl der Sicherheit geben. Sie haben alles zur Hand, Sie sind gut vorbereitet.

Welche Aufgabe auch immer kommt, Sie werden sie umgehend erledigen können. Das wird sich in Ihrer Arbeitsleistung widerspiegeln und der Chef wird begeistert sein! Was könnte für Ihr Wohlbefinden im Büro besser sein, als die Unterstützung vom Chef?

Christine Kronshage
 

Ich bin Deine Feng Shui Beraterin - und zeige Dir Deine echten Stärken, verborgenen Talente und geheimen Kräfte (ja, Du hast welche) und was Dich wirklich motiviert (nein, es ist selten das Geld). Erlaubst Du mir einen Blick in Dein Büro oder Haus? Dann erkläre ich Dir auch, welche Gegenstände Dich und deinen Energie-Flow blockieren und gebe Dir Tipps, was Du verändern kannst.

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Aline

Da ich selbständig bin und mein eigener Chef, kümmer ich mich auch um mich selbst. Das gelingt mal so, mal so. Da sind deine Hinweise äußerst nützlich. Vielen lieben Dank

Reply

Leave a Reply:

%d Bloggern gefällt das: