Home Office und Home Schooling

mit Kindern im Büro Home-Office und Home-Schooling

Harmonie im Home Office: Produktiv arbeiten mit drei Kindern, die parallel eigentlich Schularbeiten machen sollten (aber wenig Lust dazu haben) … kann das entspannt funktionieren?
Ja – mit ein paar Tricks aus der Feng Shui Lehre, Gelassenheit und eine gute Portion Humor!

In unsere Fall ist das ein (aktuell sehr häufig genutztes) Zitat aus dem Film Bad Boys 2: “Woosa … Captain, remember your pressure points.”
Dabei die Ohrläppchen massieren und tief ein- und ausatmen. Wir verwenden das Zitat in leicht abgewandelter Form: “Woosa – Papa!!! Remember your pressure points!”
Sehr wichtig ist die Betonung von “Woosa” … es klingt etwa so: “WuuuuuSSSSaaaa” … Allein durch das Aussprechen des Wortes stellt sich bei uns allen bereits Harmonie ein. Wer den Film und die entsprechende Szene daraus kennt, wird sich nur schwer ein Grinsen verkneifen können.

Frau bei der Ohrmuschel - Massage

Harmonie im Home-Office

Home Office und Home Schooling … theoretisch kein Problem.

Bei der Menge an technischem Gerät in unserem Haushalt jedenfalls nicht. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass der überwiegende Teil der Lehrer leider nicht auf dem neuesten (Wissens)-Stand ist. Daher nutzen sie die Möglichkeiten der modernen Technik bei Weitem nicht aus.
Schade.
Von offizieller Seite versteckt man sich hinter dem großen Wort “Datenschutz” und überlässt das Feld den Jugendlichen. Die haben längst Mittel und Wege gefunden, sich in den endlosen Weiten des World Wide Web mit schlafwandlerischer Sicherheit zu bewegen.

Leider führt die fehlende Struktur von Seiten der Schule aber zu anderen Problemen, die nun die Eltern auffangen müssen. Das bringt uns zu den ersten drei Punkten, die zu mehr Harmonie im Haus – sowohl im Home Schooling als auch im Home Office führen werden:

Die Basics

  • Gemeinsamer Start in den Tag: Frühstück um 9:00
    Die Kids dürfen länger ausschlafen, während die Eltern schon ca. 2 Stunden im Home Office produktiv waren. Das entzerrt auch den Stau im Badezimmer.
  • Vormittags ist Schule, bzw. Home Schooling
    … also Ruhe, jeweils die Fächer des Tages (laut Stundenplan) werden bearbeitet, danach darf man lesen oder spielen.
    Die Eltern haben Ruhe im Home Office.
  • Abwechselnd Küchendienst – Mittagessen gegen 13:00
    Business-Calls sollten jetzt nicht stattfinden, damit alle gemeinsam essen können.
ein Lehrerpult mit Buntstiften und Büchern vor einer dunklen Tafel

Home-Schooling

Wenn die anfallenden Aufgaben im Haushalt auf alle Anwesenden aufgeteilt werden, dann reduziert sich der Stress für die Mama. Und – ganz wichtig für die Kids – es herrscht Gerechtigkeit! Zusätzlich haben wir uns angewöhnt, einen großzügigen Zeitrahmen einzuräumen und jedem Familienmitglied in Eigenverantwortung zu überlassenen, wann die Aufgabe erledigt wird. Auch das klappt erstaunlich gut bei uns.

Struktur im Alltag

  • Checkliste / To-Do Liste
    Eine solche Liste erhöht nicht nur die Produktivität der Eltern im Home Office, auch für die Kinder ist sie sehr wichtig. Erledigte Aufgaben abhaken zu können motiviert und macht glücklich!

Hier wird aktuell sehr deutlich, dass im Home Schooling der geregelte Ablauf in der Schule fehlt. Leider kann das nur in Ausnahmefällen aufgefangen werden, da die wenigsten Lehrer sich die Mühe machen, die Aufgaben der Kinder per E-Mail-Rücklauf (oder ähnlichem) einzusammeln und dann ein Feedback zu geben.

Während die Lehrer sich hinter dem Argument verstecken, sie könnten ja nicht beurteilen, ob die Kinder die Aufgabe allein gelöst oder (bei google?) abgeschrieben haben, fällt für die Kinder ein ganz wichtiger Baustein weg:
Sie werden nicht gelobt.
Sie erhalten kein Feedback.
Es fehlt die Anerkennung durch die Klassenkameraden und Lehrer.

Dabei wäre auch das technisch sicherlich möglich und wünschenswert, wenn die Schule diese wichtige Aufgabe wieder übernehmen würde!

Anerkennung und Wertschätzung – wichtig im Home Office und Home Schooling

So aber bleibt das an uns Eltern hängen. Wir sollten täglich bewusst versuchen, für unsere Kinder solche Situationen zu schaffen, in denen sie etwas eigenverantwortlich erledigen dürfen!

  • Herausforderungen meistern
    Nichts ist schlimmer als Langeweile! Geben wir unseren Kindern immer wieder die Möglichkeit zu wachsen und sich unsere Anerkennung zu erarbeiten.
  • Projekte fertig stellen
    Hecke schneiden, die Terrasse mit dem Hochdruckreiniger säubern, neue Sträucher pflanzen – ein Garten bietet auch für Kinder viele Möglichkeiten.
    Auch im Haus kann man Projekte finden: z.B. Kleiderschrank aufräumen und nicht passende Kleidung aussortieren. Oder: Foto-Library sortieren und Fotobücher der letzten Urlaube erstellen.
Mädchen mit Kopfhörer vor PC-Bildschirm ... beim Online-Spiel

Home-Schooling

Home Schooling auf dem Gaming-PC ?!

Dieser – für jeden Erwachsenen – offensichtliche Widerspruch in Sachen Produktivität kann sich im Zusammenleben mit pubertären Teenagern als Win-Win-Situation herausstellen: Je schneller die leidigen Schulaufgaben erledigt sind, umso früher kann man die Freunde auf der Online-Gaming Plattform wieder treffen.

“Die Jugend von heute verbringt ihre Freizeit hauptsächlich vor dem Computer.” Stimmt – wird allerdings dann problematisch, wenn das WLAN zu langsam ist und der Papa in seiner Video-Konferenz mit einem Mal ein Standbild hat … grrr.

Da hilft nur: klare Kommunikation und Aufteilung des Datenvolumens. Und gegenseitige Rücksichtnahme. Oder alles auf einmal.

Konzentriertes Arbeiten im Home Office

Jetzt sind alle die im Vorteil, die sich bereits einen eigenen Arbeitsplatz zu Hause eingerichtet haben – am besten in einem separaten Raum, so ist die Abgrenzung zum Haushalt und dem Rest der Familie am Leichtesten möglich. Falls du Inspiration suchst: Die Website der Zeitschrift “Schöner Wohnen” zeigt schöne Ideen dazu … (link).
Doch auch am Esstisch kann man arbeiten, wenn man diese Feng Shui Tipps gegen Ablenkungen im Home-Office befolgt:

Home Office und Home Schooling … eine Herausforderung

an der wir alle wachsen können! Als Paar, als Familie, als Firma!

Denn mit gegenseitiger Rücksichtnahme, Achtsamkeit (auf sich und Andere), Konzentration und einer guten Planung kann das funktionieren. Wenn man dann noch auf diese drei Punkte achtet, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen:

  • Ausreichend (Bildschirm-)Pausen und Bewegung an der frischen Luft
  • Ordentlich anziehen!!!
    Denkst du jetzt: “Das ist doch total egal, was ich anziehe. Sieht ja eh keiner.” Dann empfehle ich dringend den Selbstversuch: Bist du produktiver im Pyjama oder schick angezogen und frisiert / geschminkt?
  • Soziale Kontakte pflegen
    – gerade jetzt, in Zeiten von körperlicher Distanz! Netzwerken geht auch online! Und es beflügelt ungemein, wenn wir anderen helfen dürfen.

Anmerkung:

Aus genau dieser Motivation heraus habe ich jetzt den Blogartikel geschrieben. Hast du Anmerkungen dazu? Bitte kommentiere gern direkt hier unter diesem Beitrag!

Christine Kronshage
 

Ich bin Deine Feng Shui Beraterin - und zeige Dir Deine echten Stärken, verborgenen Talente und geheimen Kräfte (ja, Du hast welche) und was Dich wirklich motiviert (nein, es ist selten das Geld). Erlaubst Du mir einen Blick in Dein Büro oder Haus? Dann erkläre ich Dir auch, welche Gegenstände Dich und deinen Energie-Flow blockieren und gebe Dir Tipps, was Du verändern kannst.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

%d Bloggern gefällt das: